• Niederlande – das Ergebnis !

    Ich habe Euch viel über Trödelmärkte und Geschäfte berichtet – nun sollt ihr auch das Ergebnis der Niederlande sehen. Wir haben einiges gefunden und erstanden. 🙂  Und wir hoffen natürlich sehr, dass euch diese Bilder mit etwas Reiselust bescheren, damit ihr Eure eigenen Funde und schönen Sachen nach Hause bringen könnt.

    Hier findet ihr unseren Niederlande Tisch auch noch mal im Detail

    Solltet ihr Fragen zu einzelnen Dingen haben oder möchtet ihr gerne wissen, wo wir die schönen Sachen erstanden haben und was wir bezahlt haben, schreibt eure Fragen gerne unten in die Kommentare. 🙂

    Ansonsten will ich hier gar nicht viele Worte verlieren. Ich denke die Bilder sagen in diesem Fall genug aus. 🙂

    Kreative Grüße
    Eure Ines und Gisa

     

  • Niederlande – die besten Geschäfte

    Unter „Niederlande – die besten Trödelmärkte“ habe ich euch ja schon einige Tipps verraten 🙂 Jetzt sollt ihr auch noch ein paar Tipps für die besten Geschäfte erhalten. 🙂

    Es gibt für jeden Länderteil ein eigenes Heft mit tollen Geschäften für Dekoration und Möbel. Ihr bekommt die Hefte unter www.landelijkeleefstijlgids.nl und in teilnehmenden Geschäften.

    Zwei Geschäfte möchte ich jedoch nochmal besonders hervorheben

    Zum Einen ist es das Geschäft „Keetje Knus“ in dem Rijksweg 15 in Drempt. Hier findet ihr ein liebevoll geführtes Geschäft mit einer riesigen Auswahl an Dekoration und Kleidung im shabbychic- und vintagestil. Darüberhinaus gibt es noch eine Ecke mit allem an Trödel und Boracante was das Herz begehrt. Die Preise sind ebenfalls völlig angemessen und mehr als okay.

    Wir haben bei „Keetje Knus“ auch ein paar schöne Dinge gekauft:

     

    Weitere Infos – auch zu den Öffnungszeiten – bekommt ihr auf www.keetjeknus.nl 

     

     

     

     

     

     

    Zum Anderen möchte ich Euch den Laden „de Winkel“ empfehlen. Hier gibt es eine Menge an Trödel- und Brocanteartikeln zu entdecken. Die Besitzerin liebt ihre einzigartigen Artikel und steht einem immer mit Rat und Tat zur Seite.  So hat sie in unser Geschäfteheft noch einige Tipps dazu geschrieben. Seht hier:

    Ihr findet „de Winkel“ in der Dorpsstraat 68 in Koekange. Weitere Informationen bekommt ihr auch hier auf der Homepage www.dewinkelkoekange.nl . Solltet ihr hier vorbei schauen, findet ihr also nicht nur Brocante und Trödel sondern auch noch ein nettes Gespräch mit der Besitzerin und einen Kaffee. 🙂

    Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Stöbern und Shoppen.

    Eure Ines und Gisa

  • Niederlande – die besten Trödelmärkte

    Unter „Niederlande – Tourenplanung“ habe ich Euch ja bereits von unserer Reiseplanung berichtet – nun ist es einige Zeit her, dass wir unsere Tour durch die Niederlande gemacht haben und ich möchte Euch die besten Trödelmärkte präsentieren.

    Den größten Trödel- und Antikmarkt haben wir in Apeldoorn auf dem Marktplein 1 besucht. Der Markt bietet eine große Auswahl und es gibt echt eine Menge zum Staunen – unter Anderem auch die Preise 🙂 . Einen Besuch ist es dennoch alle Mal wert. Das nächste Mal findet der Markt am 5. und 26. Juli und am 9. August 2018 statt. Hier ein paar Impressionen:

    Einen etwas kleineren Trödel- und Antikmarkt findet ihr in Gouda auf dem Markt 58. Hier gibt es neben Trödel auch ein paar wunderbare Brocante- Stände. Besonders hervorheben möchte ich den Stand von „Het Brocante Dijkhuisje“ und den Stand von „Brocante de Zonnebloem“. Hier gibt es eine tolle Auswahl zu wirklich guten Preisen. 🙂 Gouda Montmartre findet von Juni bis September wöchentlich jeweils Mittwochs statt. Hier ein paar Impressionen:

    DER SCHÖNSTE ALLER TRÖDELMÄRKTE

    Den schönsten Brocantemarkt haben wir jedoch im kleinen und gemütlichen Elburg in der Zuiderwalstraat gefunden. Im Hinterhof eines alten Klosters haben ein paar sehr gut gelaunte Frauen einige kleine Stände mit alten und wirklich schönen Dingen präsentiert. Hier habe ich wunderschöne alte Stiefelspanner zu einem wirklich fairen Preis gefunden. Da es leider sehr geregnet hat, habe ich nur ein Foto am Eingang des Marktes gemacht:

    Der Veranstalter des Marktes war der Laden „Feest der Herkenning“. Diesen findet ihr auch in Elburg an der Ecke der kleinen Einkaufsstraße.

    Den Termin für 2018 habe ich leider noch nicht gefunden. Unter „Brocantemarkt Kloostertuin Elburg“ kann man die Termine jedoch bestimmt bald herausfinden.

    Unter „Niederlande – die besten Geschäfte“ und unter „Niederlande – das Ergebnis“ findet ihr weitere Informationen zu unserer Reise in die Niederlande.

    Wir werden auf jeden Fall wieder dort hin fahren und solltet ihr auch Lust bekommen haben, schaut unbedingt auch auf www.vlooienmarkten.nl vorbei. Dort findet ihr alle Markttermine. 🙂

    Viele Grüße
    Ines und Gisa

  • Niederlande – Tourenplanung !

    Wir wollen uns mal wieder auf den Weg machen für tolle Dekoration und Trödel, entgegen unserer ursprünglichen Planung treibt es uns allerdings nicht nach Belgien sondern in die Niederlande. Trödelgeübte haben uns vorerst von Belgien abgeraten, da die Preise dort um einiges höher sein sollen als in den Niederlanden und auch die Auswahl soll in den Niederlanden um einiges besser sein. Wir sind natürlich dankbar für alle Tipps und haben unser diesjähriges Reiseziel prompt ausgetauscht.

    Bevor es jedoch los gehen kann, ist eine umfangreiche Recherche und eine grobe Vorplanung der Route unersetzlich. Daher sollte man sich als erstes Schwerpunkte setzen. Für uns sind es in diesem Urlaub definitiv die Trödel- und Brocantemärkte.

    Trödel- und Brocantemärkte Niederlande:
    1. Gouds Montmartre / Trödelmarkt
      Markt 58, 2801 JM Gouda
      Mittwoch 26.07.2017 / 9:00 – 16:30
    2. Grootste Antiekmarkt van Nederland
      Marktplein 1, 7311 LG APELDOORN
      Donnerstag, 27.07.2017 / 9:00 – 16:30
    3. Amsterdams Mont Martre
      Amstelveld 1, 1017 JD Amsterdam
      Freitag, 28.07.2017 / 9:00 – 16:30
    4. De Looier Antiques Market
      Elandsgracht 109, 1016 TT Amsterdam
      11:00 bis 18:00 / am WE nur bis 17:00 / Mittwoch geschlossen
    5. Brocantemarkt Kloostertuin Elburg
      Zuiderwalstraat, 8081 CD Elburg
      Samstag, 29.07.2017 / 10:00-17:00

    Anhand dieser festen Eckdaten haben wir unsere restliche Route drumherum gelegt. Die Informationen haben wir aus den niederländische Zeitschriften „liefde voor Brocante“ und „Brocante Blog Magazine“ und natürlich aus dem Internet. 🙂 Die Hotels buchen wir bis auf die erste Nacht immer erst vor Ort. So kommen wir nicht in Zeitnot und können entspannt von Deko-Laden zu Trödelmarkt und wieder zurück schlendern. Es empfiehlt sich jedoch eine Vorauswahl bereits von zu Hause aus zu treffen.

    Wir freuen  uns schon sehr auf die Reise. Verfolgen könnt ihr unsere Reise in Bildern auf Instagram. 🙂 Ein umfangreicher Reisebericht und die Highlights gibt es im Anschluss natürlich auch hier auf dem Blog. 🙂

    Reisefröhliche Grüße
    Eure Ines und Gisa

  • Trödelmarkt in Århus – Dänemark

    Wir waren mal wieder zum Trödelmarkt in Dänemark – diesmal hat es uns zum Kræmmermarked nach Århus verschlagen. Und was es hier zu sehen und zu kaufen gibt, ist wirklich unglaublich. Zelte voll von Trödel, Antikem und Schickem, also Dekoration in Hülle und Fülle! 🙂

    Trödeln auf dem TRÖDELMARKT

    Zu Allererst muss ich Euch sagen, dass es hier echt viel zu bestaunen und zu gucken gibt. Man sollte also reichlich Zeit einplanen. Der Markt findet immer mehrere Tage hintereinander statt, Möglichkeiten für einen ausgibigen Besuch sind demnach genug geboten. 🙂

    Die Preise sind jedoch nicht unbedingt Trödelmarkt verdächtig und man muss vorab schon einmal Eintritt zahlen. Es gibt jedoch auch Zelte in denen man sehr gute Schnäppchen machen kann. Manche Anbieter wissen aber auch genau, welche Preise sie für die tollen Sachen verlangen können und verlangen diese dann auch. 😉 Außerdem empfiehlt es sich Kronen mitzunehmen. Wir sind uns nicht sicher, ob man überhaupt in Euro zahlen kann. Hinzu kommt, dass viele Händler nur dänisch sprechen.

    Ihr solltet Euch jedoch weder von den Preisen, noch von dem Geldwechsel, noch von den evtl. Sprachschwierigkeiten abhalten lassen. Ein Besuch lohnt sich!

    Termine und alle Infos zum Kræmmermarked finde ihr unter http://www.tangkrogen.dk

    Das nächste Mal findet der Markt vom 10. Mai 2018 bis zum 13. Mai 2018 statt. Ihr werdet mich dort bestimmt als Besucherin antreffen. 🙂

    Und abschließend noch ein Bild von einem beispielhaftem Stand:

    Ich wünsche Euch viel Spaß beim Trödeln!
    Eure Ines

  • DIY – dekorative Vintagebox

    Eine selbstgemachte Vintagebox ist sowohl eine tolle individuelle Geschenkverpackung als auch ein dekorativer Hingucker zum Verstauen von Kleinigkeiten. 🙂

    Und so wird’s gemacht…

    Ihr benötigt:

    • Schachteln in verschiedenen Formen (je nach Größe bekommt ihr diese für 1€ – 3€ im Euroladen, z.B. bei Tedy)
    • Kreide- oder Acrylfarbe, Wachs
    • Photo-Potch
    • Bildvorlagen mit Laserdrucker gedruckt
    • Fernis und Klarlack zur Versiegelung
    • Pinsel, Wasser, Spatel

    Als erstes streicht ihr die Schachtel in eurer Wunschfarbe von innen und außen an. Ich habe dafür die Vintage-Farben von Jeanne D’Arc Living benutzt, wie immer 😀 . Lasst die Farbe gut trocknen, am Besten einen Tag liegen lassen zum Durchtrocknen.

    Als nächstes sucht ihr Euch ein Motiv für den Deckel aus. Hier gibt es im Internet oder auch in Zeitschriften unendlich viel Inspiration und Vorlagen. Wichtig ist, dass ihr das Bild mit einem Laserdrucker ausdruckt, sonst funktioniert die Übertragung mit dem Photo-Potch nicht.

    Streicht den Deckel und das Foto großzügig mit dem Photo-Potch ein und legt Papier und Deckel mit den eingestrichenen Seiten aufeinander. Das überschüssige Photo-Potch mit einem Spatel abstreichen und dabei das Foto ordentlich andrücken. Jetzt darf alles wieder richtig gut durchtrocknen, auch hier zur Sicherheit wieder 24 Stunden liegen lassen.

    Und nun rubbelt die Vintagebox frei

     

    Das Papier muss ordentlich mit Wasser getränkt sein, dann könnt ihr mit eurem Finger die obere Papierschicht einfach abrubbeln.

    Wiederholt den Vorgang bis das Motiv richtig sichtbar ist. Manchmal löst sich auch vom Motiv ein wenig mit ab, allerdings finde ich, dass es den Vintagestil eigentlich nur besser macht. 🙂 

    Das Bild ist nun spiegelverkehrt auf eurem Deckel zu sehen. Wenn Euer Motiv Schrift hat, solltet ihr das Bild daher vor dem Drucken spiegeln.

    Wenn anschließend die Oberfläche wieder getrocknet ist, könnt ihr das Bild mit Fernis-Spray oder Klarlack versiegeln.

    Soweit eure Schachtel noch mehr den shabbylook bekommen soll, könnt ihr die Schachtel einfach mit dunklem Wachs an den Kanten noch etwas nachbehandeln. 🙂

    Jetzt bleibt mir nichts Anderes zu sagen, als Euch viel Spaß beim Nachbasteln zu wünschen.

    Kreative Grüße
    Eure Ines