• DIY – Blechdosen werden zu Kronen !

    Hier zeige ich Euch, wie ihr aus alten Blechdosen (Konserven) dekorative Kronen herstellen könnt. Ihr könnt die Kronen z.B. anschließend bepflanzen oder einfach unter eine Glasglocke dekorieren.

    1. SChritt: Blechdosen werden zu Kronen

    Ihr benötigt: blechdosen-material

    • Dosen in verschiedenen Formen und Größen
    • Metallschere
    • Zange
    • Maßband
    • Papier und Stifte
    • Schere
    • Klebeband, Heißkleber
    • evtl. Holzkugeln

    Als erstes benötigt ihr eine Schablone für die Zacken der Krone. Dafür benötigt ihr den Umfang der Dose und die Anzahl der Zacken, die eure Krone haben soll. Der Umfang meiner blechdosen-vorlageDose beträgt 50cm und die Kroneblechdosen-vorlage-geschnitten soll 5 Zacken haben. Das heißt ein Zacken ist 10cm breit.

    Damit man nur einmal für eine gleichmäßige Schablone schneiden muss (Bild rechts), wird das Papier jeweils in Breite eines halben Zackens gefaltet (Bild links). D.h. In meinen Bespiel also bei 5 cm.

    Mit dem Schnitt (Bild rechts) gebt ihr die Länge der Zacken vor.

    Nun könnt ihr die Schablone auf die Dose kleben und mit einem Stift abmalen. Wer ein gutes Auge für ein gleichmäßiges Maß hat, kann die Zacken natürlich auch per Hand auf die Dose malen. 🙂

    blechdosen-geschnittenBevor ihr nun mit der Metallschere die einzelnen Zacken ausschneidet, empfiehlt es sie als erstes komplett den Dicken oberen Rand der Dose abzuschneiden. Handschuhe sind ebenfalls zu empfehlen, da die Kanten der Dose sehr scharf sein können.

    Wenn ihr alle Zacken ausgeschnitten habt, könnt ihr mit einer Zange die Zacken nun zur Kronen-Form biegen. Und Voila:

    Bevor ihr jetzt zum zweiten Schritt übergeht, könnt ihr euch noch überlegen, ob eure Krone Trottel haben soll. Wenn dem so ist, dann klebt einfach mit Heißkleber an die Spitzen der Krone kleine Holzkugeln fest.

    2. Schritt: Rost- und Zinkoptik mit Babypuder

    Ihr benötigt:blechdosen-farben

    • Acrylfarben
      braun für die Rostoptik
      weiß, grau, schwarz für die Zinkoptik
    • Pinsel
    • Wasserglas
    • Babypuder

     

    Für die Rostoptik malt ihr die Blechdose braun an. Anschließend bepudert ihr die noch nasse Acrylfarbe reichlich mit dem Babypuder. Wenn die Farbe etwas angezogen ist, könnt ihr das Babypuder mit einem Pinsel noch etwas nachbearbeiten und verteilen.

    Für die Zinkoptik malt ihr die Dose weiß, grau, schwarz meliert an und bepudert dieses dann ebenso mit reichlich Babypuder solange die Farbe noch nass ist.

    Nachdem die Farbe komplett getrocknet ist, pinselt ihr das überschüssige Puder einfach ab und fertig ist eure Rost- und/oder Zinkoptik. 🙂

    Wir wünschen Euch jetzt viel Spaß beim Werkeln. 🙂 Zwei Tipps haben wir allerdings noch. In einer Gruppe macht das Werkeln besonders Spaß. Wir haben unsere Kronen auch mit unseren Basteldamen gemeinsam gestaltet. Und ihr solltet vorher ordentlich Spinat essen, man braucht nämlich ordentlich Kraft zum Schneiden der Blechdosen. 😀

    Kreative Grüße
    Eure Ines mit dem Basteltrupp 🙂

     

  • Der goldene Herbst zieht in den Garten!

    Bei mir zieht so langsam der Herbst in den Garten ein.

    Und dieses Jahr kann man wirklich von einem goldenen Herbst sprechen. Die Blumen sind wegen des Spätsommers wieder ausgeschossen und selbst die Frühblüher wollen sich noch mal zeigen.

    Da ist es doch die perfekte Zeit um ein paar „vor“-herbstliche Inspirationen mit Euch zu teilen.

     

     

    Ich finde die rostige Garten-Dekoration harmoniert besonders gut mit der herbstlichen Stimmung im Garten.

    Die alten rostigen Gewichte habe ich zum Bespiel auf dem Flohmarkt ergattert, ich kann einfach nicht genug davon bekommen 😀 Nun auf mit Euch zu einem Flohmarkt in Eurer Nähe. Ihr findet bestimmt auch etwas tolles für Euren Herbstgarten.

    „Vor“-herbstliche Grüße
    Eure Ines

  • Sukkulenten – hübsch grün und pflegeleicht!

    Sukkulenten sind die perfekte Ergänzung für kleine Dekorationsbilder.

    Sie brauchen wenig Erde, wenig Licht, wenig Wasser und wachsen daher an fast allen Stellen. Kurz gesagt: Sukkulenten sind absolut dankbare Pflänzchen für Jedermann! Es gibt sie in allen Variationen, daher passen sie zu Zink und Beton genau so gut, wie zu Rost. Hier ein paar Inspirationen:

    Ich habe meine Sukkulenten in einer Gärtnerei gekauft. Man bekommt die gängigsten Variationen auch in fast jedem Baumarkt. Ich jedoch liebe den Flair einer Gärtnerei. Solltet ihr noch nicht in einer Gärtnerei gewesen sein, empfehle ich Euch unbedingt einen Besuch!

    Die Sukkulente im Betonkuchen eignet sich auch perfekt als kleines Gastgeschenk. Wie Ihr einen Betonkuchen herstellt? Das zeige ich Euch in meinem DIY-Beitrag.

    Kreative Grüße
    Eure Ines