ines -

Vintage Paint – Zeit für einen neuen Anstrich!

Wenn es Zeit für einen neuen Anstrich ist, empfehle ich euch die Vintage Paint Farben von Jeanne d’Arc Living. Die Auswahl an unterschiedlichen Farbtönen ist riesig, die Qualität spitze und die Anwendung sehr komfortable.

Vintage Paint trifft Ikea-Mikael

Das kennt doch wirklich jeder. Mindestens ein Möbelstück wurde in den Keller verbannt, weil es nicht mehr zum Rest der Wohnung passt oder einfach nicht mehr gefällt.
Bei mir war es unter anderem der Mikael von IKEA.

Meine Wohnung ist mittlerweile hell und hauptsächlich in weiß gestaltet. Ein schwarzbrauner Container passt da wirklich nicht mehr rein. ABER: Zum Glück gibt es ja die wunderbaren Vintage Farben. Und mit denen habe ich dem Mikael jetzt ein neues Äußeres und damit eine Freikarte aus dem Keller verliehen. 🙂

Hier zeige ich Euch die Verwandlung gleich Schritt für Schritt.

Ihr brauch den Container nicht vorbehandeln. Die Farben können ohne schleifen einfach auf die Möbel aufgetragen werden.

Da die Kreidefarben sehr dickflüssig sind, kann man diese sehr gut mit Wasser verdünnen. Ich finde dies hat zwei Vorteile. Zum Einen lässt sich die Farbe besser verarbeiten und verstreichen und zum Anderen ist die Farbe so deutlich ergiebiger. Solltet ihr sowieso lieber mit einer Rolle streichen, empfiehlt sich sogar die Verdünnung. 🙂 Aber Achtung, immer nur eine kleine Menge in einem separaten Gefäß an mischen. Durch das Wasser verlieren die Farben ihre Haltbarkeit.

Hier seht ihr den Container nach dem ersten Anstrich.

Die Farbe ist im Verhältnis 1/1 mit Wasser verdünnt.

Bei einer Umwandlung von dunkel zu hell ist es normal, dass das Möbelstück mehrere Schichten Farbe benötigt.

Solltet ihr keine Pinselstriche sehen wollen, solltet ihr allerdings von Beginn an mit einer Rolle arbeiten.

 

Hier seht ihr den Container links im Bild nach dem zweiten Anstrich und rechts im Bild nach dem dritten Anstrich.

Ich habe nach dem dritten Anstrich aufgehört. Die Farbe ist mit dem trocknen noch etwas undurchsichtiger geworden. 🙂

 

Die Schubladen kann man in einem Anstrich verschönern. Von weiß zu farbig geht das wunderbar.

Deshalb habe ich mich ja direkt noch mal umentschieden und zwei Schubladen nach dem ersten Anstrich umgestrichen. Auch das war kein Problem. Und so ist der Mikael dann fertig und durfte wieder aus dem Keller raus. Das Endergebnis könnt ihr auf dem Bild ganz oben sehen.

 

Vintage Paint trifft Ikea zum Zweiten Mal

Und weil es so schön war, möchte ich euch gleich noch ein weiteres Projekt im vorher / nachher Vergleich zeigen. Hier habe ich meinen TV-Schrank von schwarzbraun zu weiß gerollt. Die zusätzliche Tür in der Mitte ist ebenfalls Marke Eigenbau. Und, weil ich so im Malfieber war, haben die Boxen auch noch etwas Farbe abbekommen. 🙂

VORHER:

NACHHER:

Mir bleibt jetzt nur eins zu sagen: Auf die Farbe – fertig – LOS!

Kreative Grüße
Eure Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.