ines -

Weihnachtsbacken – Baiser für Heiligabend!

Mit dem Baiser ist es bei uns wie mit den Vanillekipferln. Wir haben viel ausprobiert und dieses Jahr ein richtig gutes Grundrezept dafür gefunden. Und dies war absolut ein Zufall, da wir das Grundrezept aus dem Topping eines Zimtstern-Rezeptes abgeleitet haben. 🙂baiser-zimtsterne
Ihr benötigt:

  • 2 Eiweiß
  • eine Prise Salz
  • 150g feiner Zucker
  • 1/2 Teelöffel Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe bei Bedarf
Eischnee für den Baiser…

1. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Wichtig ist hier, dass Eure Schüssel und die Rührschläger vom Mixer absolut fettfrei sind.

2. Anschließend den Zucker unter Rühren langsam einrieseln lassen. Den Zitronensaft hinzugeben und den Eischnee solange weiter schlagen bis die Masse schön glänzt.

3. Den Backofen auf 150° Ober- und Unterhitze (Umluft 130°) vorheizen.

 4. Nun könnt ihr Euch überlegen, wie Euer Baiser aussehen soll. Ich habe in den rosafarbenen Baiser (Bild links) zum Beispiel noch etwas rote Lebensmittelfarbe gegeben. Dies könnt ihr natürlich mit allen Farben ausprobieren. Anschließend habe ich den Eischnee dann durch eine Gebäckspritze auf ein Backblech portioniert. Alternativ habe ich durch eine Schablone ein Eischneemuster auf einen Keks gestrichen (Bild rechts). Hier kann sich jedoch durch den rohen Keksteig die Backzeit verändern, je nach dem auf welchen Teig ihr das Muster streicht.

5. Die Backzeit beträgt 15-20 min. Den Backofen nicht vor Ende der Backzeit öffnen, da die Kekse sonst zusammenfallen könnten.

6. Die Kekse vom heißen Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Fertig ist Euer Baiser zum Vernaschen. Und was ihr aus dem übrigen Eigelb zaubern könnt, seht ihr hier. 

Tipp für Naschkatzen: Hebt mit einem Teigschaber etwas Pistazien in den Baiser oder streut sie auf das Backblech und gebt den Eischnee drüber. Die nussige Note passt perfekt und ist echt lecker 🙂

Und jetzt genießt die Weihnachtsfeiertage und lasst Euch reichlich beschenken. 🙂 Solltet ihr noch mehr Rezepte für leckere Weihnachtsplätzchen suchen, die findet ihr hier. 🙂

Weihnachtliche Grüße
Eure Ines und Gisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.