ines -

Weihnachtsbacken – Oma Inge`s Vanillekipferl

Ich hoffe ihr hattet einen wundervollen und besinnlichen 3. Advent. Passend dazu kommt nun für Euch ein Familienrezept von meiner Oma Inge.

Meine Ma und ich haben in den letzten Jahren viele unterschiedliche Vanillekipferl-Rezepte ausprobiert. In einem Jahr war der Teig einfach nicht zu Hörnchen zu formen, in einem anderen Jahr waren die Kekse staubtrocken und im vorherigen Jahr haben wir sie einfach gar nicht erst gebacken. (Da gab es Pistazienkipferl.) Und in diesem Jahr kam uns die entscheidende Idee: „Wir probieren das Rezept aus der alten Sammlung von Oma Inge!“ Und was sollen wir sagen? Sie sind super lecker und toll zu verarbeiten. Daher Vorhang auf…

…für Oma Inge`s Vanillekipferl !

Ihr benötigt:

  • 125g gemahlene Mandeln
  • 200g Butter
  • 100g Speisestärke
  • 175g Zucker
  • 200g Mehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Vanillearoma
  • Vanillemark aus der Mühle und Puderzucker zum Bestäuben

Und los gehts…

1. Die weiche Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Anschließend etwas von dem flüßigen Vanillearoma untermischen. Dies gelingt am Besten mit den Besen des Handrührers.

2. Nun die gemahlenen Mandeln, die Speisestärke, das Mehl und den Vanillezucker vermengen und in die Butter-Zucker-Masse mischen.  Mit den Knethaken des Handführer lässt sich der Teig gut vermischen. Anschließend muss der Teig jedoch noch einmal mit den Händen geschmeidigt geknetet werden.

3. Den Backofen auf 170° Ober- und Unterhitze (150° Umluft) vorheizen.

 4. Nun mit den Händen kleine Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Die Kekse beim Backen auf und benötigen daher etwas Abstand zueinander. Die Backzeit beträgt 10 min. 

5. Die Kekse vom heißen Blech nehmen und sofort mit dem Vanille-Puderzucker bestreuen. Je nach Geschmack könnt ihr hier mehr oder weniger Vanillemark hinzufügen. Solltet ihr kein Vanillemark zur Verfügung haben, könnt ihr auch Vanillezucker untermischen. Zum Schluss die bestreuten Vanillekipferl auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und genießen.

Guckt auch gerne bei unseren anderen Rezepten vom Weihnachtsbacken vorbei. 🙂

Süße Grüße
Eure Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.