ines -

Weihnachtsbacken – Schokokeks

Zu allererst wünsche ich Euch allen einen wunderschönen ersten Advent. Und wie versprochen, kommt hier das erste Rezept von unserem Weihnachtsbacken.

Der SChokokeks oder auch Triple-SChoko-Cookie

Ihr benötigt:

  • 100g weiße Schokolade schokokeks-schokolade
  • 100g Vollmilchschokolade
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 175g weiche Butter
  • 75g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Weinbrand
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Nelken

Und los gehts…

schokokeks-teig1. Alle drei Schokoladensorten würfeln. Anschließend Butter, Zucker und Salz zusammen cremig schlagen. Den Weinbrand und das Eis dazugeben und alles gut verrühren. Bis hierhin lässt sich gut mit den Besen des Handrührers arbeiten.

2. Mehl, Kakao, Zimt und Nelken gut vermischen und in die Teigmasse rühren. Mit den Knethaken des Handführer lässt sich der Teig gut vermischen. Anschließend die Schokoladenwürfel unter den Teig heben. Dies gelingt am besten mit dem Teigschaber.

3. Den Backofen auf 160° Ober- und Unterhitze (140° Umluft) gut vorheizen.

schokokeks-backblech
4. Nun mit zwei Teelöffeln walnussgroße Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Tipp: Bei Umluft könnt ihr zwei Bleche auf einmal Backen, bei Ober- und Unterhitze solltet ihr nur ein Backblech zurzeit backen. Die Backzeit beträgt 17 min. 

5. Die Schokokekse vom heißen Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Kekse sind noch etwas weich, wenn sie frisch aus dem Backofen kommen. Beim Auskühlen werden die Kekse dann noch fest, keine Angst. 😉 Und bitte nicht die Backzeit verlängern, dann werden die Kekse beim Auskühlen zu hart.
Und nun: Probieren und genießen!

Und hier noch ein weiterer Tipp: Kekse lassen sich am Besten in einer mit Brotpapier ausgelegten Blechdose aufbewahren. 🙂 Wir finden den Schokokeks oder auch Triple-Schoko-Cookie sehr lecker, daher backen wir ihn nun schon seit 3 Jahren und haben das Rezept damit fest in unsere Sammlung aufgenommen. Wir hoffen, dass ihr den Keks genau so lecker findet und wünschen viel Spaß beim nachbacken. 🙂

Süße und schokoladige Grüße
Eure Ines und Gisa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.